Projekt „Dreifache Innenentwicklung“

MUST wurde gemeinsam mit Quaestio Forschung und Beratung sowie STELLWERK vom Region Köln/Bonn e.V.beauftragt, Strategien und Lösungswege zur Mobilisierung von Innenentwicklungspotentialen durch eine „Dreifache Innenentwicklung“ in der Region zu entwickeln. Diesem integrierten Entwicklungsprinzip entsprechend, soll eine dichte und gemischte Innenentwicklung (im Sinne einer kompakten Stadt der kurzen Wege) immer auch mit einer Ergänzung und Qualifizierung des Grüns sowie mit einer Erhöhung der klimaschonenden Mobilitätsoptionen kombiniert werden, um die möglichen negativen Folgen baulicher Verdichtung von vornherein zu minimieren. Das zentrale Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit Akteur:innen aus der Region, Lösungswege für den Umgang mit Hemmnissen bei der „Dreifachen Innenentwicklung“ zu entwickeln sowie mehr Verständnis und Akzeptanz für deren Anwendung zu schaffen. Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse und die Umsetzbarkeit der identifizierten Lösungswege sollen 2022 an vier konkreten Fallbeispielen (Reallaboren) in der Region überprüft und anschließend in ein „Praxishandbuch für eine dreifache Innenentwicklung“ einfließen, das den regionsangehörigen Kommunen und weiteren Interessent:innen zur Verfügung gestellt wird.

Arbeitsfeld
  • Urbane Transformation
  • Regionale Entwicklung
Tätigkeit
  • Forschen
  • Beraten
    Produkt
  • Praxishandbuch für eine dreifache Innenentwicklung
    Zeitraum
  • seit 2021

Meer Projecten